Die Villen der Riviera del Brenta

Zurück zur Artikelliste

Die berühmten venezianischen Villen mit ihren prächtigen Gärten sind großteils für die Öffentlichkeit zugänglich. Sie waren die Landsitze des venezianischen Adels des 16. Jahrhunderts, welche von den großen italienischen Künstlern entworfen und mit Fresken bemalt wurden. Die palladianischen Villen sind Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Eine Möglichkeit, diese zu besichtigen, wird vom typischen venezianischen Passagierboot „Burchiello‟ geboten, das täglich am Brenta-Ufer von Padua nach Venedig und zurück entlangfährt und den Brenta-Fluss durchquert während Reiseführer an Bord die Geschichte, Kultur und die von diesen märchenhaften Villen bezeugte Kunst erläutern.
Die Boote legen pro Tag nur eine Strecke in Richtung Padua (Einschiffen um 8 Uhr am Pontile del Portello, früherer Flusshafen) oder in Richtung Venedig (Einschiffen um 8.45 Uhr am Pontile della Pietà, Riva degli Schiavoni, in der Nähe des Markusplatzes) zurück.  
- info@ilburchiello.it